Flughafen Atlanta, Atlanta

Beschreibungen und Fotos zu Flughafen Atlanta in Atlanta

 7 

Flughafen Atlanta

Besuchen Sie zusätzlich Fotos Flughafen Atlanta, unseren Stadtplan-Flughafen Atlanta und Hotels nähe Flughafen Atlanta.

Der Flughafen Atlanta (offiziell: Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport) ist ein internationaler Verkehrsflughafen in Atlanta, US-Bundesstaat Georgia.

Mit jährlich rund 86 Millionen Fluggästen (Stand 2005), die täglich an 124 Check-in-Schaltern und rund 180 Gates abgefertigt werden, hat er das weltweit größte Passagieraufkommen. Dies führt zusammen mit rund 900.000 Tonnen Frachtgut zu ca. 900.000 Starts und Landungen pro Jahr auf zur Zeit fünf Landebahnen zwischen 2744 und 3644 m Länge.

Geschichte

Am 16. April 1925 unterzeichnete der damalige Bürgermeister von Atlanta, Walter Sims, einen 5-Jahres Pachtvertrag für eine ehemalige Rennbahn, mit einer Fläche von 287 Acre (entspricht ca. 116 Hektar).
Als Bestandteil des Vertrages wurde das Gelände in Candler Field umbenannt, nach dem ehemaligen Besitzer, Coca-Cola-Gründer und einstiger Bürgermeister Atlantas, Asa Griggs Candler.

Die erste Ankunft eines Flugzeuges fand am 15. September 1926 statt. Es handelte sich um ein Postflugzeug der Florida Airways aus Jacksonville (Florida).

Im Mai 1928 startete dann Pitcaim Aviation mit Flugverbindungen nach Atlanta, gefolgt von Delta Air Service im Juni 1930. Später sollten diese beiden Fluggesellschaften, heute bekannt als Eastern Airlines bzw. Delta Air Lines, Atlanta als ihren Heimatflughafen nutzen.

Der erste Tower wurde im März 1939 eröffnet und im Oktober 1940 erklärte die US-Regierung Candler Field zum offiziellen Luftwaffenstützpunkt.

Während des 2. Weltkrieges verdoppelte sich die Größe des Flughafens und wurde mit 1.700 An- und Abflügen pro Tag der am höchsten frequentierte nationale Flughafen.
1946 wurde Candler Field umbenannt in Atlanta Municipal Airport. 1948 wurden erstmals mehr als eine Million Passagiere gezählt.

Am 1. Juni 1956 gab es dann mit dem Flug von Eastern Airlines nach Montreal, Kanada, den ersten internationalen Flug von Atlanta. 1957 folgte das erste Düsenflugzeug - eine Maschine aus Washington (D.C.) vom Typ Sud Aviation Caravelle.
Im selben Jahr begannen die Arbeiten an einem neuen Terminal, um dem immer weiter steigenden Andrang gerecht zu werden. Mit mehr als zwei Millionen Passagieren pro Jahr wurde Atlanta zum wichtigsten Flughafen der Vereinigten Staaten und, berechnend auf die Zeit zwischen 12 und 14 Uhr, auch weltweit.
Am 3. Mai 1961 wurde dann das neue, 21 Mio. US-Dollar teure Terminal eingeweiht, mit einer Kapazität von 6 Millionen Passagieren jährlich der größte des Landes.
Auch das Flughafengelände wurde ausgedehnt, nachdem erstmals mehr als 9,5 Millionen Flugreisende registriert wurden. 1967 entwickelten die Stadt Atlanta und die Fluggesellschaften einen Zukunftsplan für den Atlanta Municipal Airport.
Im Januar 1977 begannen die Arbeiten unter der Leitung des damaligen Bürgermeisters Maynard Jackson. Mit einer Summe von 500 Mio. US-Dollar wurde es das größte Projekt im Süden der USA.

Am 21. September 1980 eröffnete man dann planmäßig den neuen William B. Hartsfield Atlanta International Airport, benannt nach dem ehemaligen Bürgermeister William Berry Hartsfield, der sich stets für den Flugverkehr einsetzte. Die Kapazität wurde auf mehr als 55 Mio. Passagiere pro Jahr beziffert, und das Gelände auf 230.000 m² erweitert.
Im Dezember 1984 wurde eine vierte, 3 Kilometer (9000 feet) lange, parallele Start- und Landebahn freigegeben, im Jahr darauf wurde eine bestehende auf 3,6 Kilometer (11.889 feet) verlängert.

Am 20. Oktober 2003 beschloss der Stadtrat von Atlanta, den Flughafen in seinen heutigen Namen umzubenennen, Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport, eine Ehrung für den am 23. Juni 2003 verstorbenen, ehemaligen Bürgermeister Jackson.

Mitte des Jahres 2005 begannen die Arbeiten an einem fünften Rollfeld (10-28), die im Mai 2006 abgeschlossen wurden. Es wurde gebaut, um Probleme mit den längeren Landebahnen, die sowohl von kleinen und mittelgroßen, als auch von den größeren (und dadurch schneller im Anflug) Flugzeugen (z.B. Boeing 777) genutzt werden, zu beheben.

Ausstattung

Der Hartsfield-Jackson International Airport ist der Heimatflughafen von Delta Airlines und wird hauptsächlich für den Flugverkehr innerhalb der Vereinigten Staaten und nach Kanada genutzt. Es bestehen aber auch Linien nach Lateinamerika, Asien, Europa und Afrika.

Es gibt zwei Terminals für den Check-in, den North Terminal und den South Terminal (in Wirklichkeit sind es allerdings nur die Nord- und Südseite eines großen Gebäudes). In der Mitte befindet sich der so genannte Main Terminal, der vorrangig aus Personen- und Gepäckkontrollen besteht, und nach dem die Passagiere in ihre jeweilige Flughalle gelangen. Die Flughallen sind wie folgt angeordnet (nacheinander, ausgehend vom Terminal): T, A, B, C und D, E. Hierbei ist E der Terminal für die internationale Abfertigung, der 1996, im Zuge der Olympischen Spiele eröffnet wurde.

Alle Hallen sind untereinander und mit den Terminals verbunden über Gehwege, Rolltreppen und unterirdische Beförderungssysteme, die so genannten People Mover der Firma adtranz (heute Bombardier Transportation). Die Halle T grenzt direkt an den Terminal an, und wurde vor dem Bau der Halle E für internationale Flüge genutzt. Unglücklicherweise sind die Hallen an sich nicht vernetzt, was bedeutet, dass man teils lange Wege in Kauf nehmen muss, um zu den Zügen zu gelangen. Das macht Hartsfield-Jackson International Airport zu einem eher Besucher unfreundlichen Flughafen, im Vergleich zu ähnlich großen Flughäfen, wie in Detroit oder Denver.

Hartsfield-Jackson hat desweiteren einen eigenen Bahnhof innerhalb des Nahverkehrsnetzes der Stadt, genannt MARTA. Die oberirdische Station befindet sich im Hauptgebäude am westlichen Ende zwischen Nord- und Südterminal.

Halle T

  • American Airlines (Chicago O'Hare, Dallas/Fort Worth, Miami, New York/La Guardia)

    • AmericanConnection, unter Leitung von Chautauqua Airlines (St. Louis)
    • AmericanConnection, unter Leitung von Trans States Airlines (St. Louis)
    • American Eagle Airlines (Chicago O'Hare)

  • Delta Air Lines (Albany (NY), Albuquerque, Anchorage (saisonal), Austin (TX), Baltimore/Washington, Birmingham (AL), Boise, Boston, Bozeman (saisonal), Buffalo, Burbank, Calgary (saisonal), Charleston (SC), Charlotte, Chicago O'Hare, Cincinnati/Northern Kentucky, Cleveland, Colorado Springs, Columbia (SC), Columbus (OH), Dallas/Fort Worth, Dayton, Daytona Beach, Denver, Detroit, El Paso, Fort Lauderdale/Hollywood, Fort Myers, Fort Walton Beach, Greensboro/High Point/Winston-Salem, Greenville/Spartanburg (SC), Gulfport/Biloxi, Hartford/Springfield, Hayden/Steamboat Springs (ab 23. Dezember, saisonal), Honolulu, Houston-Hobby, Houston-Intercontinental, Huntsville, Indianapolis, Jackson (MS), Jackson Hole (saisonal), Jacksonville (FL), Kahului, Kansas City, Knoxville, Las Vegas, Lexington, Little Rock, Los Angeles, Louisville, Melbourne (FL), Memphis, Miami, Minneapolis/St. Paul, Mobile, Montréal, Montrose/Telluride (saisonal), Myrtle Beach, Nashville, New Orleans, Newark, New York-JFK, New York-LaGuardia, Norfolk/Virginia Beach, Oakland, Oklahoma City, Ontario (CA), Orange County (CA), Orlando, Palm Springs (saisonal), Pensacola, Philadelphia, Phoenix, Pittsburgh, Portland (OR), Providence, Raleigh/Durham, Reno/Tahoe, Richmond, Rochester (NY), Sacramento, St. Louis, Salt Lake City, San Antonio, San Diego, San Francisco, San Jose (CA), San Juan, Sarasota/Bradenton, Savannah, Seattle/Tacoma, Syracuse, Tallahassee, Tampa, Toronto, Tucson, Vail (saisonal), Vancouver (BC), Washington-Dulles, Washington-Reagan, West Palm Beach)
  • United Airlines (Chicago O'Hare, Denver, San Francisco)

    • United Express, unter Leitung von Mesa Airlines (Chicago-O'Hare, Denver, Washington-Dulles)

Halle C

  • AirTran Airways (Akron, Baltimore/Washington, Bloomington, Boston, Buffalo, Chicago-Midway, Dallas/Fort Worth, Dayton, Denver, Detroit, Flint, Fort Lauderdale, Fort Myers, Grand Bahama Island, Gulfport/Biloxi, Houston-Hobby, Indianapolis, Jacksonville, Kansas City, Las Vegas, Los Angeles, Memphis, Miami, Milwaukee, Minneapolis/St. Paul, Moline, Newark, New Orleans, Newport News, New York-LaGuardia, Orlando, Pensacola, Philadelphia, Pittsburgh, Raleigh/Durham, Richmond, Rochester, San Francisco, Sarasota/Bradenton, Savannah, Seattle/Tacoma, Tampa, Washington-Dulles, Washington-Reagan, West Palm Beach, White Plains, Wichita)
  • Delta Air Lines

    • Delta Connection, unter Leitung von Atlantic Southeast Airlines (Aguadilla, Akron/Canton, Albany (GA), Albany (NY), Alexandria, Allentown/Bethlehem, Appleton, Asheville, Atlantic City, Augusta (GA), Austin, Bangor, Baton Rouge, Birmingham (AL), Bloomington (IL), Brunswick, Buffalo, Burlington, Cedar Rapids/Iowa City, Charleston (WV), Charlotte, Charlottesville, Chattanooga, Chicago-Midway, Cincinnati/Northern Kentucky, Cleveland, Columbia (SC), Columbus (GA), Columbus/Starkville (MS), Corpus Christi, Dayton, Daytona Beach, Des Moines, Detroit, Dothan, Erie, Evansville, Fayetteville/NW Arkansas (AR), Fayetteville (NC), Flint, Florence (SC), Fort Walton Beach, Fort Wayne, Freeport (Bahamas), Gainesville (FL), Grand Rapids, Green Bay, Greenville/Spartanburg, Guadalajara, Gulfport/Biloxi, Harrisburg, Houston-Hobby, Houston-Intercontinental, Huntsville, Indianapolis, Jackson, Kalamazoo/Battle Creek, Kansas City, Killeen (ab 7. September), Key West, Kinston, Knoxville, Lafayette, Lansing, León (ab 1. Dezember), Lewisberg/Greenbrier (WV), Lexington, Little Rock, Long Island/Islip, Lynchburg, Macon, Madison, Manchester (NH), Marathon (ab 16. November), McAllen, Melbourne, Memphis, Mérida, Meridian, Milwaukee, Minneapolis/St. Paul, Mobile, Moline/Quad Cities, Monroe, Monterrey, Montgomery, Montréal, Myrtle Beach, Naples, Nashville, New Orleans, New York-JFK, Newport News/Williamsburg, Norfolk/Virginia Beach, Oklahoma City, Omaha, Ottawa, Panama City, Pensacola, Peoria, Pittsburgh, Ponce, Portland (ME), Providence, Providenciales, Raleigh/Durham, Richmond, Roanoke, Rochester (NY), St. Croix, St. Louis, San Antonio, Savannah, Shreveport, Sioux Falls, South Bend, Southern Pines/Pinehurst, Springfield/Branson, Syracuse, Tallahassee, Toledo, Toronto, Traverse City (bis 5. September), Tri-Cities (TN), Tulsa, Tupelo, Valdosta, Washington-Dulles, Washington-Reagan, White Plains, Wichita, Wilkes-Barre/Scranton, Wilmington (DE), Wilmington (NC))
    • Delta Connection, unter Leitung von Chautauqua Airlines (Columbus (OH), Columbus/Starkville (MS), Houston-Hobby, Knoxville, Long Island/Islip, Louisville, South Bend)
    • Delta Connection, unter Leitung von Comair (Akron/Canton, Burlington, Chicago-Midway, Dayton, Greensboro/High Point/Winston-Salem, New York-JFK, St. Louis, San Antonio, Toronto, Tulsa, Washington-Reagan)
    • Delta Connection, unter Leitung von Shuttle America (New York-JFK, San Antonio)

Halle D

  • Air Canada (Toronto)

    • Air Canada Jazz (Toronto)

  • AirTran Airways (Ziele siehe oben, Halle C)
  • Continental Airlines (Houston-Intercontinental, Newark)

    • Continental Express, unter Leitung von ExpressJet Airlines (Cleveland)

  • Delta Air Lines (Ziele siehe oben, Halle T)

    • Delta Connection, unter Leitung von Atlantic Southeast Airlines (Ziele siehe oben, Halle C)
    • Delta Connection, unter Leitung von Comair (Ziele siehe oben, Halle C)

  • Frontier Airlines (Denver)
  • Midwest Airlines (Milwaukee)
  • Northwest Airlines (Detroit, Memphis, Minneapolis/St. Paul)
  • PanAm Clipper Connection, unter Leitung von Boston-Maine Airways (Orlando-Sanford, Tunica, San Juan/Puerto Rico)
  • Spirit Airlines (Fort Lauderdale)
  • US Airways (Philadelphia, ab 6. September 2006)

    • US Airways, unter Leitung von America West Airlines (Las Vegas, Phoenix)
    • US Airways, unter Leitung von Air Wisconsin (Philadelphia)
    • US Airways, unter Leitung von Mesa Airlines (Charlotte)
    • US Airways, unter Leitung von PSA Airlines (Charlotte, Philadelphia)
    • US Airways, unter Leitung von Republic Airlines (Washington-Reagan)

Flughafen Atlanta-Stadtplan

Stadtplan Flughafen Atlanta

Momentan gefragte Atlanta-Hotels

Courtyard by Marriott Atlanta Downtown Foto
133 Carnegie Way, GA 30303 Atlanta
JW Marriott Atlanta Buckhead Motiv
3300 Lenox Road, GA 30326 Atlanta
The Ritz-Carlton, Atlanta Fotografie
181 Peachtree Street Northeast, GA 30303 Atlanta
Atlanta Marriott Buckhead Hotel Impressionen
3405 Lenox Road Northeast, GA 30326 Atlanta

Unseren Atlanta Reiseführer per PDF Downoad

Unseren kompletten Reiseführer von Atlanta inklusive der den Bildern und Atlanta-Stadtplänen per PDF-Datei gratis für Ihre Hotelreservierung in Atlanta
Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Atlanta

Reiseführer von Atlanta:

Umfassender Atlanta-ReiseführerBis zu Bilder, Stadtpläne, SeitenThemen, Anzahl der Seiten und Gestaltung einzeln einstellbarFür 30 Ziele verfügbarÜber direktem Download kostenfrei zur Reservierung eines Atlanta-Hotels sowie für nur 9,95 € im PDF-Online-Shop

Wichtige Einzelseiten auf unserem Portal:

Auf dieser Website finden Sie Atlanta-Hotels unterschiedlicher Themen mit einem gratis Reiseführer per PDF für Ihre Reservierung mit Hintergrundinformationen der Sehenswürdigkeiten, unseren beweglichen Stadtplan von Atlanta mit Luftbildern und interessante Fotos und Bilder.

Straßenkarte dieser Attraktion

Betrachten Sie angrenzende Straßen per Flughafen Atlanta-Stadtplan. Entdecken Sie dort zusätzliche Sehenswürdigkeiten und Hotels.

Zusätzliche Sehenswürdigkeiten im Umkreis

In der Umgebung gibt es die folgenden Sehenswürdigkeiten: Emory University (7 km)Alexander Memorial Coliseum (8 km)Fox Theatre (9 km)Georgia Institute of Technology (9 km)Bank of America Plaza (9 km) Sehen Sie hier auch nach ähnlichen zahlreiche weitere Attraktionen in Atlanta.

Hotels bei Citysam

Passende Unterkünfte und Hotels jetzt suchen sowie reservieren

Diese Hotels gibt es in der Nähe von Flughafen Atlanta und anderen Sehenswürdigkeiten wie Stone Mountain, Georgia State Capitol, Georgia Aquarium. Darüber hinaus finden Sie auf Citysam momentan 166 weitere Hotels in Atlanta. Jede Reservierung inkl. gratis PDF Reiseführer zur individuellen Zusammenstellung.

Atlanta Airport Marriott Gateway 3*

2020 Convention Center Concourse 1,4km bis Flughafen Atlanta
Atlanta Airport Marriott Gateway

SpringHill Suites Atlanta Airport Gateway 3*

2091 Convention Center Concourse 1,4km bis Flughafen Atlanta
SpringHill Suites Atlanta Airport Gateway

Hotel Indigo Atlanta Airport College Park 3* TOP

1776 Harvard Avenue 1,5km bis Flughafen Atlanta
Hotel Indigo Atlanta Airport College Park

Days Inn Atlanta Airport 2*

4505 Best Road 1,6km bis Flughafen Atlanta
Days Inn Atlanta Airport

Holiday Inn Atlanta Airport South 3* TOP

4669 Airport Boulevard 1,6km bis Flughafen Atlanta
Holiday Inn Atlanta Airport South

Ihre Suche nach weiteren Hotels:

Anreise:
Abreise:

Flughafen Atlanta in Atlanta Copyright © 1999-2017 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.